Ausschreibung zur Clubmeisterschaft 2017

6 Veranstaltungen

2 Orientierungsfahrten Streckenlänge 50 – 100 km. Startgeld 20,- Euro pro Team (je Lauf)

2 Kartrennen Einzelwertung Startgeld 25,- Euro (je Lauf).

2 Slaloms Startgeld 20,- Euro (je Lauf) 

Termine: (vorläufig)

16. Feb. 2017 Kartrennen
18. März. 2017 Clubori
07. Mai 2017 Clubslalom
16. Juli 2017 Clubslalom
18. Okt. 2017 Kartrennen
18. Nov. 2017 Clubori 

Die Wertung:

Wertung Slalom:
Pro Teilnehmer wird 1 Punkt vergeben
d.h. 20 Starter 20 Punkte für den 1. Platz, für den 20.Platz 1 Punkt,
bei. 5 Teilnehmer erhält der 1.Platz 5 Punkte und der 5.Platz 1 Punkt.

Bei Orientierungsfahrten, werden pro Teilnehmer 1,5 Punkte vergeben, da die Teilnehmerzahl durch Teambildung geringer ist.
Slalom Punkte, um Teilnehmer mit leistungsschwächeren Fahrzeugen nicht zu benachteiligen werden die erreichten Punkte mit folgendem Faktor multipliziert:

bis 99 PS mit Faktor 1,3
bis 149 PS mit Faktor 1,2
bis 199 PS mit Faktor 1,1
über 200 PS mit Faktor 1

Bei Gaststartern rücken nachplatzierte RCM’ler Punkte mäßig auf.
Bei Slalom-Veranstaltungen darf ein Beifahrer mit fahren und erhält dann Punkte, wenn er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins der

Führerscheinklassen neu und alt im Vergleich

 Führerscheinklasse alt Führerscheinklasse neu
1 A
1a A2
1b A1
2 C u. CE
3 B, BE, C1 u. C1E
2 u. 3 D, D1, D1E, u. DE

ist.

 Wertung Orientierungsfahrt:
Bei Orientierungsfahrten dürfen die Fahrzeuge mit bis zu vier Personen besetzt sein, unter der Voraussetzung das 2 Personen unter 18 Jahren sind.

 Wertung Kart:
Wenn bei einem Kartlauf, auf Grund der Teilnehmerzahl 2 Läufe erforderlich sind erfolgt die Wertung nach folgendem Modus.

Es werden 2 Vorläufe a 20 Minuten durchgeführt, wer in welchem Vorlauf startet wird durch die Platzierung des Trainingslaufes entschieden.

Die ersten 50 % eines jeden Vorlaufes sind für den Endlauf (Rennlänge 20 Minuten) qualifiziert. Zwischen dem 2. Vorlauf und dem Endlauf ist eine Pause von 15 Minuten geplant.
Sieger des Endlaufes ist der Gewinner des Clublaufes und erhält die maximal zu erreichende Punktzahl.

Die Teilnehmer die nicht den Endlauf erreicht haben nehmen am Platzierungslauf teil, in diesem Lauf werden die Platzierungen nach dem letzten Platz des Endlaufes ausgefahren.

Beispiel: 20 Teilnehmer
Qualifiziert für den Endlauf sind 50% der Teilnehmer also 10 Starter, diese Teilnehmer fahren die Plätze 1 bis 10 aus.
Die Teilnehmer des Platzierungslauf fahren somit die Plätze 11 bis 20 aus.

 

Der Sieger eines Clubmeisterschaftlaufes verpflichtet sich einen Bericht für den nächsten Club-Report zu schreiben!

 

Jahreswertung:

Gewertet werden nur Clubmitglieder die an 3 RCM-Clubmeisterschaftsläufen teilgenommen haben. (als Teilnehmer, Veranstalter oder Helfer)

Für die Teilnahme pro Clubabend gibt es je Abend einen Punkt (max. 6 Punkte).

Für die Mithilfe pro RCM-Veranstaltung gibt es 2 Punkte (hier zu zählen auch Clubmeisterschaftsläufe).

Veranstalter erhalten den Durchschnitt der von ihnen erreichten Punkte bei den anderen Clubläufen.

 

Stand 08.02.2017